anna skriver
kunsthistorikerin|restauratorin|autorin|referentin                              

Wissenschaftliche Bearbeitung | Auswahl 2017-2020

Glasmalerei des 19. Jahrhunderts im Rheinland heutiger Grenzen - Machbarkeitsstudie zur Erforschung des Bestandes, siehe unten

Corvey. Westwerk, Rekonstruktion der Farbigkeit, Projekt aktuell: wissenschaftliche Fachberatung der Welterbestätte, siehe unten     Foto © LWL-DLBW

Forschungsprojekt und Publikation zur romanischen Wandmalerei in Westfalen, siehe unten    

Herausgabe des Werkverzeichnisses des Kölner Glasmalereiateliers  Friedrich Baudri, siehe unten


Wissenschaftliche Bearbeitung | Auswahl 2017-2019

  • links oben: Machbarkeitsstudie zur Erforschung des Bestandes an Glasmalerei des 19. Jahrhunderts im Rheinland heutiger Grenzen im Auftrag des LVR-Amtes für Denkmalpflege Rheinland für ein anvisiertes Forschungsvorhaben. Einführung in die Thematik, Themenschwerpunkte, Vorschläge zur Umsetzung, inhaltliche Vertiefung zur Glasmalerei im Rheinland, besonders der Situation in Köln,  Übersicht der Werkstätten, Liste von Bauten mit Glasmalerei und bauzeitlicher Ausstattung, Listen von rund 150 Objekten mit 11 Kategorien,  2018 bis 2019.
  • rechts oben: Wissenschaftliche Projektberatung bei der Konservierung und didaktischen Aufarbeitung der Wandmalereien und Vorzeichnungen von Stuckfiguren im Westwerk der Klosterkirche Corvey im Rahmen der Neukonzeption der Welterbestätte für das Erzbistum Paderborn, seit 2017.
    Die Projektberatung beinhaltet die wissenschaftliche Beratung bei der Vorbereitung und Planung konservatorischer Maßnahmen an den Wandmalereien vor Ort, aber auch bei der zu optimierenden Lagerung der Grabungsfunde in den Archiven. Des Weiteren werden kunstwissenschaftliche Impulse und Texte für die multimediale Installation und das Storyboard geliefert. Zugrunde liegen die Informationen der von mir bearbeiteten Abschlusspublikation zu den karolingischen Wandmalereien und Stuckfiguren der Klosterkirche Corvey im Auftrag der LWL-Archäologie und -Denkmalpflege, 2002-2006, siehe Publikationen.
  • links unten: Erforschung der westfälischen romanischen Wandmalereien in 13 Kirchen im Rahmen des Forschungsprojektes „Bildwelten – Weltbilder, figürliche romanische Wandmalerei in Westfalen“ in Zusammenarbeit mit der LWL-Denkmalpflege in Westfalen, 2012-2017.
    In einem rund 40seitigen Überblickstext stelle ich die Ergebnisse der Erforschung von 13 Kirchen vor.
    Diese Überschau vermittelt den geistesgeschichtlichen Kontext, beschreibt die Beziehungen von Raumausmalung und Architektur, die beliebten Bildthemen, die gewonnenen Erkenntnisse zu den Werkstätten, Einflüsse aus anderen Kunstzentren und den Stil. Darüber hinaus werden die Besonderheiten der Ornamentik und Raumfassungen mit Lebensbaummotiven und gemalten Wandbehängen untersucht.
    Im Katalogteil stelle ich jede einzelne, aufgrund ihrer umfänglich erhaltenen figürlichen Wandmalerei ausgewählte Kirche vor. Auf einen einführenden Teil zu Lage, Geschichte und Bedeutung folgt die Analyse der Innenraumfassung und des Raumes, eine Beschreibung der figürlichen Ausmalung und ihre kunsthistorische Einordnung. Daran schließen die Texte der auf Wandmalerei spezialisierten Restauratorin Katharina Heiling zur Maltechnik und gegebenenfalls der Inschriftenexpertin Helga Giersiepen an. Abschließend behandele ich die Erhaltung und die Restaurierungsgeschichte. So entsteht ein umfängliches Bild vom Wechselspiel der Malereien mit der Architektur, von Bildinhalten und formaler Ausführung. Pilotprojekte 2010 und 2011.
  • rechts unten: Herausgabe des Werkverzeichnisses des Kölner Glasmalereiateliers Friedrich Baudri im Auftrag des Historischen Archivs des Erzbistums Köln gemeinsam mit dem Archivar Joachim Oepen. Die Werke der im Kölner Raum in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts tätigen Werkstatt Baudri werden in einem dreiteiligen Katalog und in einleitenden Aufsätzen vorgestellt. Die etwa 450 als Einzelstücke von dieser Werkstatt angefertigten Glasfenster bezeugen die weite Verbreitung der damals sehr geschätzten historistischen Glasmalereien in Profan- wie in Kirchenbauten und zeigen zugleich die besondere stilistische Ausrichtung des Ateliers Baudri, 2019-2020.


Download: Referenzen, wissenschaftliche Tätigkeiten - ausführlich